Kohl Unternehmensgruppe - Logo

38 Jahre Betriebszugehörigkeit

Nach mehr als 38 Jahren Betriebszugehörigkeit bei der Firma Kohl Recycling verabschiedet sich Baggerfahrer Eckhard Rodefeld in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit Betriebseintritt am 22.03.1982, damals noch am alten Standort in Hesepe, ist er der dienstälteste Mitarbeiter der Firma Kohl und hat noch alle drei Generationen Unternehmensleitung kennengelernt. Als Baggerfahrer hat er in den letzten vier Jahrzehnten abertausende Tonnen Schrott bewegt und kennt das Unternehmen wie seine Westentasche. Dies zeigt sich auch immer wieder in den unzähligen Anekdoten aus seinem Arbeitsalltag, mit denen Rodefeld regelmäßig seine Kollegen zum Schmunzeln bringt. So leitete er auch seine Abschiedsrede mit den Worten ein: „38 einhalb Jahre bei der Firma Kohl – eigentlich könnte ich ein Buch schreiben…“. 

Mit einer Feier im kleinen Rahmen wurde Rodefeld herzlich von Familie Kohl und den engsten Kollegen verabschiedet. Stefan Kohl, Geschäftsführer der Kohl Unternehmensgruppe, der selbst noch ein Kind war, als Rodefeld ins Unternehmen trat, dankte seinem Baggerfahrer der ersten Stunde herzlich für seinen unglaublichen Einsatz und wünschte ihm alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt. Mit ihm geht ein Urgestein der Firma Kohl, der mit seiner Präsenz und seinem Know How eine große Lücke hinterlässt.

Dem 64-jährigen Familienvater und Großvater zweier Enkelkinder wird vermutlich nicht langweilig im Ruhestand. Genügend Freizeitaktivitäten sowie Projekte in Haus und Garten warten auf den frischen Ruheständler, so auch größere Drainagearbeiten im Garten. So rieten Rodefelds Kollegen bei seinem Abschied dringend, sich einen Minibagger für diese Erdarbeiten zu organisieren, damit der Abschied vom großen Bagger nicht ganz so schwerfalle. 

Eckhard, herzlichen Dank für deine jahrzehntelange Treue und deinen unermüdlichen Einsatz - du wirst uns sehr fehlen!